< zurück zur Übersicht

Ricklinger Kakabellen Bier

Stammwürze: 13,0%
Alkohol: 5,2%
Bittereinheiten: 25 IBU
Farbe: Orange
Geschmack: vollmundig, süffig

Aus der Historie Eckenfördes namentlich wieder auferstanden.

Erstmals erwähnt im Jahre 1449 ist in einer Kämmereirechnung der Kauf von "Kakabille Bier" für 8 Schilling belegt. Später im Jahre 1503 durch die Legende über den römischen Kardinal Raimund Peraudi als "Kakabellen Bier" hoch geschätzt im Ganzen Norden Deutschlands als "Verdauung fördernes Heilmittel" getrunken, was dem damals schwefelhaltigem Brauwasser zuzuschreiben war.

Als 1516 das deutsche Reihnheitsgebot des Bierbrauens in Kraft trat und nur noch sauberes Quellwasser verwendet werden durfte, war es mit der Verdauungsförderung vorbei. Der Absatz des Bieres, der sich nach bekannt werden der Wirkung des Getränkes vervielfachte, ging quasi auf Null zurück und verschwand später vom Markt. Das "Kakabellen Bier" heute trägt zwar wieder den Namen von damals, ist aber dem heutigen Geschmack angepasst und natürlich nicht "beschleunigend".

Nach über 10 Jähriger Zusammenarbeit haben wir jetzt auch den Vertrieb dieser beliebten Marke aus dem Eckenförder Raum übernommen. Diese Spezialität ist nur auf Vorbestellung erhältlich. Und wird nur nach Bedarf frisch abgefüllt.

Abbildung entspricht nicht dem Original Etikett